This is The Place Where All The Junkies Go <33
  Startseite
  Archiv
  ja
  Gedicht
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    die-josi
    - mehr Freunde


Links
   Josischän
   Kevin
   Mia
   meuschen
   Papa x)


Webnews



http://myblog.de/langweiler

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Und man hört dem Typen aus dem i Pod zu und glaubt ihm was er singt.
Man identifiziert sich beinahe damit.
Und dann hört man immer und immer wieder hin und denkt sich wie blöd man doch ist.

es ist alles nicht zu vergleichen.
das ist Tatsache.

und was man tut ist arbeiten und sich den kopf zerbrechen.
an dingen. an tatsachen. an gedanken. an menschen.
wahrschienlich am ehesten an den Menschen.

und man schläft seit Wochen nicht mehr durch.
auch mit Traumfänger.

 

Und man kann es auch nicht unterdrücken bestimmte dinge zu tun die man nicht mehr tun wollte.
dazu gehört bestimmten leuten nachrennen die nicht mal 5 minuten für einen übrig haben.
und, vorallem, dieses warten.

immer wieder, eh.

aber man kanns nich lassen.
und in dem ganzen kopfchaos ist man eben schnell verwirrt und deutet wahrscheinlich unwichtige zeichen als hochbedeutend.
und dann träumt man wieder.

alles falsch. 

cih hoffe es geht gut .

und morgens um halb 4 guckt man N24 wie leute in anzügen das teuerste bett der welt baun.

"...Man kann ein Bett laufen aber keinen Schlaf kaufen. ...."

 

 

 

 

 

 

 

Jup.

5.4.10 23:05


Werbung


Und alles ist einfach unglaublich.
unglaublich bescheuert.

man versteht die welt nicht weil alles viel zu shcnell geht.
und dann hat man schon einen teil vom ende hinter sich gebracht.
und irgendwie.
ja..irgendwie is komisch.


und dann hat man den ganzen tag gute laune weils unerwartet gut lief.
und von einer auf die nächste sekunde sitzt man da und hat auf nichts mehr lust weil alles zum kotzen ist.

sonnenschein und liebe leute. dachte man.
und immer wieder dieser verdammter alkohol.
man will ja nicht ein auf vernünftig tun aber immer wieder eh.
weil sich manche leute einfach nicht unter kontrolle haben.

und dann ist man enttäuscht.
zu tiefst verletzt.
weil alles anders läuft als geplant.

mein kopf explodiert weil so viel auf einmal hineinwill und man gar nicht alles verarbeiten kann.

und die wut staut sich an.
wut auf alles und jeden und sowieso die ganze welt.

und auf personen die von freundschaft labern und sie dann mit füßen treten.
mit füßen treten und in die tonne kloppen.
und dann zusehen wie andere drauf los rennen und jemandem ein bein stellen der dann ein dickes knie hat.

den jenigen könnte man zwar auch mal links und rechts.
aber man versteht ja die verwirrt heit.
trotz allem ist das kein grund.
alles hat keinen grund.
und keinen sinn.

weil einfach alles zum kotzen ist.

und am 20. mai ist alles vorbei.
um 15 uhr hat sich alles erledigt.
dann ist es aus und vorbei und wir schließen ab mit der welt.

 

und bis dahin muss man versuchen die klappe zu halten und die wut in sich reinzufressen.
weil alles zum kotzen ist.
alles wirklich alles.

 

auch wenn der tag gar nicht so schlecht anfing und im verlauf auch ganz ok blieb.

 

 

here we go again.
rocken wa ne.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LECK MICH LEBEN.

28.4.10 22:34





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung