This is The Place Where All The Junkies Go <33
  Startseite
  Archiv
  ja
  Gedicht
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
    die-josi
    - mehr Freunde


Links
   Josischän
   Kevin
   Mia
   meuschen
   Papa x)


Webnews



http://myblog.de/langweiler

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

jupjup. so ist das..

jahres.bilanz. joaa...
mit viel krach und krawum sitzt man am nächsten tag nach ein paar stunden allein mit der zigarette in der hand und hört clueso.
es war schön.
doch wie allgemein bekannt startet man wie immer mit einem großen stein am fuß gefesselt.
hätte ich gewusst dann.. aber mach dir keine sorgen..alles wird gut.

alles wird gut.
nur der daumen tut einem weh weil das feuerzeug mit den teddys doch nicht so toll war wie man dachte.
das blei sagt auch nur mist und den pfandkuchen hat man vergessen.
hallelujah.
auf dem balkon liegt roter papiermüll. aber die lichterkette lebt noch.
und wenn Sylvesteressen übrig bleibt soll das ja auch nur gutes verheißen.
wahrscheinlich ist das mit den getränken genau so.

und wenn man dann den ganzen abend wartet und dann der augenblick kommt wo alle aus vollem herzen die letzen zehn sekunden zählen hat man schon ein wenig bauchkribbeln.
diesmal durfte man sogar den richtigen küssen.

jetzt merkt man alles nur noch an dem fützen auf den boden den chipsresten und dem rest farbe in den haaren.
selbst die couch ist hübsch bund geworden.

aber was solls.
ich denke das war doch ein perfekter start. ...
ernst und unernst gemeint.

1.1.10 10:32


Werbung


Und es macht so viel kaputt.
Leben zerstört.
nur durch sowas kleines simples.
überall wird es angepriesen.
und ich will mich nicht als moralpostel hinstellen.
aber man sieht es immer wieder.

so viel freude wie es bereitet, zerstört es auch.
menschen die zu grunde gehen.
die nicht mehr wissen wohin mit ihrem leben.
man baut sich was auf. sitzt auf dem stuhl und betrachtet sein leben.
und dann kommt der schlag ins gesicht.

ich will das so nicht. aber so auch nicht.
und es macht mich fertig das alles darauf spekuliert.
wieso nur?
wieso?

man kann seine gefühle nicht in worte fassen und schreit wild um sich herum.
irgendwelche sätze bahnen sich ihren weg hinaus in andere ohren.
sie tun einem schon leid wenn man sie sagt, aber man kann sie nicht zurück nehmen.

es tut mir leid. aber ich weis nicht was ich tun soll.
man kann sich nicht mehr konzentrieren. immer wieder die gleiche bildabfolge im kopf.

der kopf dröhnt.
wieso?

menschen die durchs leben taumeln.
es wird gelacht ---
man kann nicht mitlachen.
und man kriegt zu hören das es weg ist.
ich weis nicht ob es eine ausrede sein soll.

ich kann es nicht vergessen und das gefühl bloß gestellt zu werden brennt sich schnell im gehirn ein.
es tut einfach nur so verdammt weh.

die gesamte situation.
und man denkt darüber nahc ob man zu voreilig entschlüsse gezogen hat.
weil einem die nähe zu gewissen menschen ganz unglaublicher weise extrem fehlt.
und am telefon wird man abgewirkt.

aber aus fehlern soll man lernen.
nur irgendwie ich nicht.

und alles häuft sich zu einem riesigen haufen zusammen.

 

10.1.10 14:51


Was ist nur passiert?
19.1.10 23:19





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung